Katzen



Mira von Palandes

Mira ist unsere Dame in Seal Lynx. Sie ist eine ganz bezaubernde Bengalin, welche für jeden Spass zu haben ist.
 

Kein Schrank ist zu hoch und es gibt nichts was wir nicht schon untersucht und entdeckt hätten. Falls ihr mal langweilig ist bringt sie einem sofort Spielzeug vorbei und mit einem freundlichen kleinen 'Mauzer' wird dann zum Spielen aufgefordert. Sie ist ein richtiger Sonnenschein.

Wir danken Sandra Esche, dass sie uns Mira anvertraut hat.

 
Steckbrief
  • Geboren: 21.06.2013
  • Farbe: Seal Lynx spotted tabby
  • Farbgenetik: cs/cs; A/a
  • Felv/FIV: negativ
  • Pkdef.: N/PK*
  • Pra-b: N/N
  • HCM: normal
  • PKD: normal
  • Züchter/ Zwinger: Sandra Esche/ Platin Deluxe
  • Stammbaum:

                                      

Mira im Alter von 4 Wochen bis hin zu 10 Monaten...




 

Pernigra`s Lucia

Lucia oder kurz Lucy ist die Nachfolgerin von unserer Suri. Sie ist eine abenteuerlustige kleine Dame.  Schon als sie klein war hatte sie ein großes Mundwerk, beim Wiegen hatte sie immer das letzte Wort. Man konnte sie nicht überhören, selbst im Nachbarzimmer wusste man wer jetzt beim Wiegen dran war.

 

Tja es kam wie es kommen musste. Lucy hat uns einfach um den Finger gewickelt. Egal wie groß der Blödsinn war, sie wusste genau wie man sich wieder einschleimt. Lucy redet immer noch gern mit uns und beim schmusen findet das Schnurren kein Ende. Nichts und niemand ist vor ihr sicher. Mit ihrer offenen, liebevollen und verspielten Art ist Lucy für uns eine große Bereicherung.

 

Sie ist eine tolle Nachfolgerin und wir erhoffen uns liebevolle Kitten von ihr. 

 
Steckbrief:
  • Geboren: 02.11.2015
  • Farbe: Brown spotted tabby
  • Farbgenetik: A/A, D/d
  • Felv/FIV: negativ
  • Pra-b: N/N
  • Pkdef.: N/N
  • HCM: normal
  • PKD: normal
  • Züchter/Zwinger: Anja Putzke/ Pernigra`s Bengalen
  • Stammbaum: 

                                         

Lucia ...


Pernigra`s Sitara

Sitara ist eine Tochter von unserer Lucia. Sie hat das selbe schöne Profil wie ihr Vater Dancer nur ihre Farbe ist noch ausbaufähig. Sie ist ein kleiner Wildfang, welche unheimlich gerne im Außengehege unterwegs ist. Kein Wetter kann sie abschrecken. Wenn es regnet hüpft sie herum und freut sich darüber. Lauert Sitara im Gebüsch einem Insekt auf könnte man denken es sitzt eine Wildkatze im Gebüsch. Ihre Knuddeleinheiten fordert sie auch ein aber am wichtigsten ist ihr ihre Kumpeline Ailani. Ohne sie geht fast nix. Die zwei gehen durch dick und dünn.

Steckbrief:

  • Geboren: 05.04.2017
  • Farbe: Brown spotted tabby
  • Farbgenetik: A/A, C/cs
  • Felv/FIV: negativ
  • Pra-b.: N/N
  • Pkdef: N/N
  • HCM: folgt
  • PKD: folgt
  • Züchter/Zwinger: Anja Putzke/ Pernigra`s
  • Stammbaum:

Bilder von Sitara:


Mohini`s N´Ailani

Ailani ist unsere erste Dame, die wir mit dem Flugzeug geholt haben. Sie kommt aus Frankreich aus der Zuchtstätte von Astrid Bencik. So liebevoll wie Astrid ist, sind auch ihre Katzen. Ailani selbst hat uns sofort ins Herz geschlossen. Sie hat so eine liebevolle Art. Mit uns knuddeln ist ihre Hauptbeschäftigung, danach folgt das Spielen mit ihrer Freundin Sitara. Wir haben sehr lange nach einem passenden Mädchen für Don gesucht, was unsere Wünsche erfüllt. Ailani hat diese nicht nur erfüllt sondern übertroffen.Wir freuen uns auf den ersten Wurf von ihr.

Liebe Astrid. Wir möchten Dir nochmals vom ganzen Herzen danken, dass du uns deine Ailani anvertraut hast.

Steckbrief:

  • Geboren: 14.05.2017
  • Farbe: Seal mink spotted tabby
  • Farbgenetik: APb/A; cb/cs
  • Felv/FIV: negativ
  • Pra-b: N/PRA**
  • PKdef: N/N
  • HCM: folgt
  • PKD: folgt
  • Züchter/ Zwinger: Astrid Bencik/ Mohini`s
  • Stammbaum:

Bilder von Ailani:


*Bei der Pyruvatkinase Defizienz fehlt den roten Blutkörperchen das Enzym Pyruvat-Kinase, welches für die Energiegewinnung der Erythrozyten wichtig ist. Aufgrund einer beeinträchtigten Glykolyse in den Erythrozyten ist ihre Lebensdauer stark verkürzt, wodurch eine chronische, regenerative hämolytische Anämie hervorgerufen wird. Der PK-Mangel wird rezessiv vererbt. Das heißt, eine Erkrankung ist nur möglich, wenn ein Tier zwei mutierte (krank) Gene trägt, also PK/PK. Ein Tier kann also nur an Pyruvatkinase-Defizienz erkranken, wenn es sowohl vom Vater- als auch Muttertier das kranke PK-Gen geerbt hat. Tiere, die von einem Elternteil das mutierte (N/PK) und vom anderen Elternteil das normale Gen (N/N) vererbt bekamen, bleiben symptomlos, d. h. sie erkranken nicht, können das kranke Gen aber weitervererben. Sie werden als Träger oder Carrier bezeichnet. Unsere Mira ist somit Träger. Das bedeutet für unsere Zucht, dass wir Mira immer mit einem Kater verpaaren müssen welcher negativ (N/N) ist, um gesunde Kitten zu erhalten.

**Die progressive Retinaatrophie betrifft die Netzhaut, des Auges Hierbei unterscheidet man die Zapfen für das Tagsehen und die Stäbchen für das Nachtsehen. Die PRA beginnt mit dem langsamen Absterben der Stäbchen; im weiteren Verlauf degenerieren auch die Zapfen. Demnach verlieren die Katzen zuerst ihre Sehfähigkeit im Dunkeln und anschliessend auch die Fähigkeit, bei Tageslicht zu sehen. Die PRA führt in allen Fällen zur totalen Erblindung beider Augen. Dies tritt erst ab einem bestimmten Lebensalter auf. Wie bei der PKdef müssen zur Erkrankung und damit zur Erblindung zwei kranke Gene vorhanden sein. Wenn nur ein krankes Gen vorhanden ist, ist die Katze zwar Träger des Defektes wird aber nie erkranken. Wichtig ist dies aber für die Zucht der Tiere, da es weiter vererbt werden kann und mit einer Verpaarung eines anderen Trägertieres würden wir kranke Kitten erhalten.