Kitten

 

Wenn sie sich für ein Kitten von uns entscheiden, dann bekommen sie einen liebevollen kleinen Partner an ihre Seite. Die Kitten wachsen in unserem Familienkreis auf und haben hier schon einiges an sozialen Umgang und dem Leben im Alltag gelernt. Bevor wir Kitten abgeben, werden diese mehrfach entwurmt, sind gechipt und zweimal gegen Katzenseuche/-schnupfen, sowie Leukose geimpft. Weiterhin werden alle unsere Liebhaberkitten kastriert abgegeben. Ab frühstens der 14. Woche dürfen unsere Kitten in ihr neues Zuhause ziehen. Sie bringen dann einen Stammbaum von Cats Unlimited, einen EU-Auswei, ein Gesundheitszeugnis, sowie ein Starterpaket mit, um den Auszug und die Trennung von Mutter und Geschwistern etwas zu erleichtern,  

Jetzt ist aber noch die Frage: Was wir denn von der neuen Familie unserer Kitten verlangen? Sie sollten im günstigsten Fall schon Katzenerfahrung haben. Im Vorfeld sollten sie sich mit der Bengal theoretisch beschäftigt haben, ob denn diese Rasse auch wirklich zu Ihnen und ihrer Familie passt. Wichtig ist uns, dass wir unsere Kitten nicht in Einzelhaltung abgeben. Es sollte also, entweder schon ein Spielkamerad vorhanden sein, oder zeitnah dazu geholt werden. Wir wünschen uns ansonsten für unsere Kitten eine liebevolle, nette Familie, bei der unsere Kleinen genauso sehr geliebt werden, wie bei uns.

Wenn sie sich jetzt für unsere Zucht oder sich für ein Kitten aus unserer Zucht interessieren, schreiben sie uns eine Email, Whats App oder rufen sie uns doch einfach mal an, und machen sie einen Termin au,s um uns mal zu besuchen,

Hier noch eine kleine Checkliste, was sie bei den Einzug ihres neuen Mitbewohners alles da haben sollten:

  • Futter- und Wassernapf

  • Geeignetes Futter, wie Rohfleisch oder Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil

  • Katzenklo`s, hier gilt pro Katze ein Klo plus noch eins zusätzlich (bei zwei Katzen wären das dann drei Klo´s, bei drei Katzen vier Klo´s usw.)

  • Kratzmöglichkeiten, wie Kratzbaum und Kratzstangen

  • Liegeplätze mit Decken, Betten und Höhlen schaffen, am liebsten hoch oben, damit man alles auch gut überblicken kann aber selbst nicht gut zu sehen ist

  • Transportbox, günstig sind Boxen welche man auch von oben öffnen kann

  • Spielzeug, hier gilt alles was der Katze gefällt. Also Mäuse, Bälle, Angeln, Spielzeug mit Baldrian usw.

Wo liegen denn jetzt die Preise für unsere Kitten?

Braun geben wir für 1000€, lynx für 1100€, mink für 1200€. Dies ist nur eine Tendenz.

Warum geben wir unsere Kitten kastriert ab? Dies hat verschiedene Gründe. Als Erstes sollte man erwähnen, dass die Frühkastration sich nicht auf die geistige oder körperliche Entwicklung des Tieres auswirkt. Laut Theorie wird der Kater mit fünf Monaten potent und fängt dann an zu markieren. Dies können wir bei unseren Bengalen nicht bestätigen, sie sind meistens schon früher potent. Dadurch haben viele Liebhaber zu spät kastriert. Das Problem ist dann, dass die Kater das Makierverhalten nicht  unbedingt ablegen, sondern fleißig weiter pinkeln. Dies kann auch bei den Mädels passieren, wenn sie nicht vor der ersten Rolligkeit kastriert werden. Auch die Bengalmädels können mit vier Monaten schon potent sein. Wir haben weiterhin festgestellt, dass die Kitten besser mit der Kastration klar kommen und schneller wieder fit sind. Auch die Wundheilung geht schneller voran. Zum Vorteil für den Liebhaber ist, dass das Risiko der OP bei uns liegt. Für uns ist die Frühkastration ein Vorteil, dass unsere Kitten keinen ungewollten Nachwuchs bekommen können.

Jetzt noch eine kleine Zusammenfassung, auf was sie beim Besuch des Züchters achten sollten:

Schauen sie sich die Räume gut an. Haben die Katzen genug Katzenklo`s. Steht Futter und Wasser für die Tiere bereit. Ist es sauber und stinkt nicht. Die Katzen und auch Kitten sollten neugierig und zutraulich sein, nicht ängstlich. Das Fell der Katzen sollte glänzen und geschmeidig sein, nicht struppig und fettig. Die Augen sollten klar sein, ohne eitrigen Ausfluss und die Nase feucht. Der Züchter sollte in einen Verein sein und auf Anfrage alle Dokumente der Katzen vorzeigen können. Wichtige Gesundheitsuntersuchungen sollten gemacht sein. Wichtig ist hier der Test auf Pra-b und Pkdef, die Bestimmung der Blutgruppe und der jährliche HCM-Schall. Der Pkd-Schall reicht auch aller zwei Jahre aus. Der HCM-Schall muss von einem anerkannten Kardiologen stammen. Diese ganzen Tests sind wichtig, um gesunde Kitten zu bekommen. Natürlich gibt ein guter Züchter seine Kitten nur mit Stammbaum ab. Diesen Stammbaum können sie in der Regel auch bei Bengal-Data kontrollieren, falls die Tiere dort vorhanden sind. Ein guter Züchter wird sie gerne zu sich einladen und auch alle ihre Fragen geduldig beantworten. Er kennt seine Tiere in und auswendig. Kaufen sie bitte kein Kitten aus Mitleid, dies hilft nur dem Schwarzzüchter weitere Tiere zu produzieren und fördert das Tierleid.

 






Aktuelle Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert